Die Zauberwald-Küche

Jeden Mittag sind KLEIN und GROß ganz gespannt, welche Leckerei die Küchenhexen heute wieder gezaubert haben. Das Frühstück, Mittagessen und den Nachmittagsimbiss bereiten die vier Hauswirtschafterinnen und Köchinnen mit ausgesuchten Zutaten täglich frisch zu.

Angefangen vom üppigen Frühstücksbuffet über den Zauberburger bis zur Pasta-Party ist alles dabei. Und immer gibt es einen großen Rohkost-Teller oder Salat zur Vorspeise. So können die Kinder das Essen mit allen Sinnen erleben: sehen, riechen, schmecken, fühlen und sogar hören!

 

 

Lecker von Anfang an

Auch die ganz Kleinen essen schon im Zauberwald. In kleinen Schritten lernen sie nicht nur  den Umgang mit Lebensmitteln, sondern auch unsere Esskultur und Tischmanieren kennen. Auf individuelle Essgewohnheiten oder Allergien nehmen wir Rücksicht.

Kinder sind in der Küche immer gern gesehen. Sie dürfen in die Töpfe gucken, beim Gemüse schnippeln helfen und sie lernen, wo sie Milch, Saft oder Obst in der Küche finden.

 

Essen nach Plan

Der Speiseplan richtet sich nach den Empfehlungen des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) in Dortmund und setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen (Speisen für einen Zwei-Wochenplan):

  • täglich: „Sättigendes“ wie Kartoffeln, (Vollkorn-)Nudeln, (Vollkorn-)Reis und Hülsenfrüchte und
    Gemüse bzw. Rohkost
  • 1-max. 2 mal wöchentlich Fleisch
  • 1-2 mal Seefisch
  • 1 mal Ei oder süßes Hauptgericht
  • 3-5 mal vegetarische Gerichte

 

Klasse statt Masse

Der Zauberwald bezieht seine Lebensmittel so weit wie möglich aus regionalem Anbau und biologischer Produktion.
Gesundes Essen, Genuss und ökologisch angebaute Produkte zu verknüpfen, ist die tägliche Aufgabe der Küche.

 

Die-Küchenhexen

Die Zauberwald-„Küchenhexen“